INDUSTRY DIGEST SEPTEMBER 2021

Der Industry News Digest dieses Monats wirft einen Blick auf einige überraschende nichttechnologische architektonische Lösungen, die dazu beitragen können, unsere Gebäude gesund zu halten. Wir tauchen auch ein wenig tiefer in die Möglichkeiten moderner Glaseinheiten ein, die viel mehr als nur einen höheren Dämmwert bieten, und wir nehmen ein kroatisches Bildungsprogramm unter die Lupe, das darauf abzielt, das reiche Kulturerbe des Landes nachhaltig zu renovieren.

Einfache Lösungen können unsere Gebäude gesund halten

Aufgrund der Covid-19-Pandemie sind wir uns mehr denn je der Luftqualität um uns herum bewusst geworden. Saubere Luft und Belüftung in Gebäuden haben inzwischen höchste Priorität. Doch bedarf es mehr als bloß sauberer Luft, um Gebäude gesund zu machen, sagt der niederländische Architekt Wouter Stoer. Sein in Groningen ansässiges Architekturbüro Onix hat sich darauf spezialisiert, Low-Tech-Lösungen für gesunde Gebäude zu finden.

"Die Menschen neigen dazu, alles mit Technologie lösen zu wollen. Wenn man vom architektonischen Standpunkt ausgeht und suboptimale Lösungen vermeidet, kann man den technischen Support minimieren und die Gebäude finanziell rentabel machen", sagt Stoer.

Eines der von Stoer erwähnten Beispiele ist das Kinderzentrum ‚De Kronkelaar‘ in Groningen, wo Onix ein riesiges, gefaltetes Dach in Form eines fliegenden Teppichs schuf. "Unter dem Dach entsteht ein Außenraum als Erweiterung des jeweiligen Gruppenraums", erklärt er. "Gleichzeitig fungiert das Dach als Sonnenschutz. Lesen Sie hier das vollständige Interview mit Wouter Stoer.


thumbnail_GettyImages-826130470.jpg


Die Bedeutung der Auswahl des richtigen Glastyps, um eine maximale Leistung zu erzielen

Die Vorteile einer modernen Verglasung gehen weit über das bloße Abhalten der Kälte hinaus. In Verbindung mit modernen Profilen und Beschlägen sorgt die Verglasung dafür, dass keine Wärme aus dem Inneren verloren geht; sie schützt uns vor übermäßiger Aufheizung im Freien, hält den Außenlärm in Grenzen und kann sogar vor Einbrüchen schützen.

Der polnische Produktmanager und Glasexperte Dawid Nijak erklärt, wie die vielen verschiedenen Eigenschaften einer Glaseinheit den Wert und die Performance bestimmen, die diese dem anspruchsvollen Verbraucher im Hinblick auf Wärmedurchlässigkeit, Akustik, Sicherheit und Nutzungskomfort bietet. Lesen Sie hier den ganzen Artikel.


thumbnail_Alu-House-Interior-A3-8000px.jpg thumbnail_Dawid-Nijak.jpg


Kostenloses Bildungsprogramm zur Anpassung des kulturellen Erbes an moderne Klimabestrebungen

Unser kulturelles Erbe trägt massiv zu den Problemen des Klimawandels bei, mit denen die Welt derzeit konfrontiert ist. Denkmalgeschützten Gebäuden mangelt es an der Wärmedämmung, die zur

Minimierung der CO2-Emissionen erforderlich ist, und diese Gebäude verfügen häufig über veraltete Heiz- und Kühlsysteme, die zu einem hohen Energieverbrauch führen. Die meisten denkmalgeschützten Gebäude müssen nachhaltig renoviert werden, um die Energieeffizienzstandards zu erfüllen und unseren ökologischen Fußabdruck zu verringern.

Vor diesem Hintergrund organisieren der kroatische Green Building Council (Croatia GBC) und die polnische Sendzimir-Stiftung im Rahmen des Projekts ‚Climate Mitigation in Heritage Buildings‘ gemeinsam ein Bildungsprogramm zu nachhaltigen Renovierungen im Bereich des Kulturerbes.

Die Einhaltung der Richtlinien des Denkmalschutzes ist natürlich eines der zentralen Themen des Programms, das aus einer einmonatigen Online-Schulung und Live-Workshops besteht. Das Programm konzentriert sich auf wichtige bauliche Aspekte wie Fundamente und Keller, Decken, Innen- und Außendämmung, Heizung und Kühlung, Lüftung und erneuerbare Energien. Die Online-Schulungen finden zwischen dem 4. Oktober und dem 7. November 2021 statt, während die Live-Workshops Ende 2021 und Anfang 2022 in Zagreb, Rijeka und Koprivnica abgehalten werden. Weitere Einzelheiten finden Sie hier.


thumbnail_GettyImages-1291287652.jpg